Im Jahr 2012 feierte die VolkswagenStiftung ihr 50. Jubiläum. Auf dieser Website finden Sie Wissenswertes über Deutschlands größte private Förderin von Forschung und Lehre – und über ihre Aktivitäten in diesem Jahr. Die folgenden Fakten und Zahlen vermitteln Ihnen in Kurzform, was Sie schon immer über die Stiftung wissen wollten.
[mehr]

Ein Porträt der VolkswagenStiftung als Audio-Download

Audio

Ein Portrait der VolkswagenStiftung

Der Reporter Wolfgang Michal (u.a. GEO, ZEIT, Merian) hat sich auf eine Forschungsreise in das Innere der VolkswagenStiftung begeben. Er wollte herausfinden, wie Deutschlands größte private Wissenschaftsförderin funktioniert. Sein Bericht erlaubt erstmals einen Blick hinter die Kulissen. – Mathias Unger hat Michals Text eingelesen.
Sie können das 45 Minuten lange Audio hier direkt anhören oder kostenlos unter der Rubrik "Download" herunterladen.

GEO porträtiert die VolkswagenStiftung im Jubiläumsjahr

Eine seltene Ehre hat Deutschlands reichweitenstärkstes Monatsmagazin der VolkswagenStiftung erwiesen: Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums publizierte GEO in seinem Februarheft 2012 den 14 Seiten langen Bericht „Geistesblitze: Die 50 Forscherjahre der VolkswagenStiftung“. Dieser Bericht ist auch als Sonderdruck erschienen.
[mehr]
web_2_klein.jpg

Wir stiften Wissen – Eine lernende Stiftung in Porträts

Fotobuch zum 50. Jubiläum der VolkswagenStiftung heute vorgestellt

An 37 Orte in aller Welt sind die 20 Fotografie-Studierenden der Hochschule Hannover gereist und haben an 150 Fototagen 90 000 Kilometer zurückgelegt. Ihr Auftrag: Sie begleiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die von der VolkswagenStiftung gefördert werden, bei ihrer Arbeit – von Kasachstan bis Sierra Leone, von Rostock bis Tübingen. Und sie schauten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Geschäftsstelle in Hannover über die Schulter. Anlass ist das Jubiläum der VolkswagenStiftung, deren Kuratorium vor 50 Jahren im Februar 1962 zur ersten Sitzung zusammenkam.

Heute wurde das Fotobuch „Wir stiften Wissen – Eine lernende Stiftung in Porträts“ von Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, im Beisein von Professor Rolf Nobel, Leiter des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover, zum Auftakt des Jubiläumsjahrs präsentiert. Außerdem berichteten die Fotografie-Studierenden Jelca Kollatsch und Thomas Damm von ihren Erlebnissen bei der Arbeit mit den Wissenschaftler(inne)n.

Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung: „Zu unserem 50. Jubiläum wollten wir unser aktuelles Tun und Wirken aus ungewöhnlichen Perspektiven betrachten. Mit den 20 jungen Fotografie-Studierenden der Hochschule Hannover unter der Leitung von Professor Rolf Nobel haben wir für den erwünschten ‚frischen Blick’ die richtigen Partner ganz in unserer Nähe gefunden. Von dem Ergebnis ihrer Arbeit sind wir begeistert und möchten uns bei allen Mitwirkenden für ihren Einsatz bedanken.“

Prof. Rolf Nobel, Hochschule Hannover: „Es war das aufwändigste Fotoprojekt, das unser Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie in den elf Jahren unserer Geschichte jemals durchgeführt hat und dementsprechend mulmig war mir dabei zumute. Zumal es für einige der Studierenden der erste professionelle Auftrag war. Aber alle haben von der selbstständigen Organisation ihrer Reisen bis zum Fotografieren einen sehr guten Job gemacht und ich bin stolz auf das Ergebnis, das uns mit dem Bildband jetzt vorliegt.“
[mehr]
_mg_2697.jpg

Großer Fotoband zum Jubiläum der VolkswagenStiftung erschienen

Es war ein Projekt der Superlative, wie man es wohl nur wagt, wenn ein 50-jähriges Jubiläum bevorsteht: Nach akribischen Vorbereitungen starteten 20 Fotografie-Studenten der Hochschule Hannover im Auftrag der Stiftung zu Reisen über drei Kontinente. Insgesamt legten sie 90 000 Kilometer zurück und fotografierten binnen 150 Tagen 37 geförderte Forscher und Projekte. Sie arbeiteten im gediegenen Ambiente der altehrwürdigen Harvard University an der Ostküste der USA ebenso wie im bürgerkriegszerstörten Sierra Leone in Westafrika. Sie tauchten mit Robben im Hafen von Rostock, suchten in Kenia nach unterirdischen Wasserläufen und im Himmel über Kasachstan nach Schwarzen Löchern – stets an der Seite von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die die VolkswagenStiftung in ihrem Jubiläumsjahr fördert. Die besten Motive, die die Nachwuchsfotografen von ihren Entdeckungsreisen mitbrachten, füllen einen Bildband  („Wir stiften Wissen. Eine lernende Stiftung in Portraits“).

Blättern Sie online im Bildband. Wir stiften Wissen. Eine lernende Stiftung in Porträts

Jubiläumsinterview mit Generalsekretär Dr. Wilhelm Krull

Jahr für Jahr mit den vorhandenen Mitteln die beste Wirkung erzielen: Wie schafft man das? „Indem man immer auf´s Neue die richtigen Personen findet“, meint Dr. Wilhelm Krull, der Generalsekretär der VolkswagenStiftung, im großen Interview.
[mehr]
bdw_interview_6155.jpg

Kastanienallee 35

Bilder aus dem Arbeitsalltag in der Geschäftsstelle der Stiftung.

Meilensteine der VolkswagenStiftung

Die konstituierende Sitzung ihres Kuratoriums am 27. Februar 1962  markiert den Arbeitsbeginn der VolkswagenStiftung vor 50 Jahren. Welche Weichen konnte die Stiftung in einem halben Jahrhundert Wissenschaftsförderung stellen?  Wer einen kurzen Überblick über die 50 Jahre gewinnen möchte, findet im folgenden Zeitstrahl wichtige Meilensteine der Stiftungsgeschichte.
[mehr]

Alexander Gavrilov – ein Videoporträt

Der Altphilologe Alexander Gavrilov forscht und arbeitet in St. Petersburg, Russland. Der Fotojournalist Mario Wezel hat ihn dabei begleitet. (5:44 Min.)