Wir stiften Wissen – Eine lernende Stiftung in Porträts

Fotobuch zum 50. Jubiläum der VolkswagenStiftung heute vorgestellt

An 37 Orte in aller Welt sind die 20 Fotografie-Studierenden der Hochschule Hannover gereist und haben an 150 Fototagen 90 000 Kilometer zurückgelegt. Ihr Auftrag: Sie begleiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die von der VolkswagenStiftung gefördert werden, bei ihrer Arbeit – von Kasachstan bis Sierra Leone, von Rostock bis Tübingen. Und sie schauten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Geschäftsstelle in Hannover über die Schulter. Anlass ist das Jubiläum der VolkswagenStiftung, deren Kuratorium vor 50 Jahren im Februar 1962 zur ersten Sitzung zusammenkam.

Heute wurde das Fotobuch „Wir stiften Wissen – Eine lernende Stiftung in Porträts“ von Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, im Beisein von Professor Rolf Nobel, Leiter des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover, zum Auftakt des Jubiläumsjahrs präsentiert. Außerdem berichteten die Fotografie-Studierenden Jelca Kollatsch und Thomas Damm von ihren Erlebnissen bei der Arbeit mit den Wissenschaftler(inne)n.

Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung: „Zu unserem 50. Jubiläum wollten wir unser aktuelles Tun und Wirken aus ungewöhnlichen Perspektiven betrachten. Mit den 20 jungen Fotografie-Studierenden der Hochschule Hannover unter der Leitung von Professor Rolf Nobel haben wir für den erwünschten ‚frischen Blick’ die richtigen Partner ganz in unserer Nähe gefunden. Von dem Ergebnis ihrer Arbeit sind wir begeistert und möchten uns bei allen Mitwirkenden für ihren Einsatz bedanken.“

Prof. Rolf Nobel, Hochschule Hannover: „Es war das aufwändigste Fotoprojekt, das unser Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie in den elf Jahren unserer Geschichte jemals durchgeführt hat und dementsprechend mulmig war mir dabei zumute. Zumal es für einige der Studierenden der erste professionelle Auftrag war. Aber alle haben von der selbstständigen Organisation ihrer Reisen bis zum Fotografieren einen sehr guten Job gemacht und ich bin stolz auf das Ergebnis, das uns mit dem Bildband jetzt vorliegt.“
[mehr]
_mg_2697.jpg